Veranstaltungen:
Aktuelles:
Gottesdienste in der Weihnachtszeit
24. Dezember - Heiliger Abend 16.00 Uhr Familiengottesdienst mit Krippenspiel 17.30 Uhr Christve...
Tageslosung:
"Ich gab ihnen meine Sabbate zum Zeichen zwischen mir und ihnen."
Hesekiel 20,12

Ökumenisches Christusfest

Bewegendes Christusfest zum Reformationsjubiläum

Der Platz reichte fast nicht aus, so viele Menschen waren der Einladung zum Ökumenischen Christusfest am 31. Oktober gefolgt. In ihrer Dialogpredigt betonten Pater Joshy und Pfarrer Helmut Klaubert die gemeinsame Mitte Jesus Christus und riefen zu einem Leben in Freiheit und Verantwortung auf. Nach dem Gottesdienst wurde gemäß dem Luther zugeschriebenen Zitat "Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen" auf dem Platz vor der Kirche ein Apfelbaum gepflanzt, der an das Denkwürdige Reformationsjubiläum 2017 erinnern soll. Die Verantwortlichen der Kirchengemeinde freuten sich vor allem über die große Teilnahme von katholischen Mitchristinnen und Mitchristen.

Hier gehts zur Bildgalerie ...

Wiedereinweihung 2016

Evangelische Kirche „Zum Guten Hirten“ wieder eingeweiht

Abschluss der Sanierungsarbeiten wird mit Festgottesdienst gefeiert

Was lange währt, wird endlich gut: Fünf Jahre ist es her, dass die evangelische Kirchengemeinde Fischen sich mit dem Gedanken trug, die Kirche „Zum Guten Hirten“ fit zu machen für die Zukunft. Jetzt wurde die Kirche mit einem Festgottesdienst, den Regionalbischof Michael Grabow aus Augsburg hielt, wieder eingeweiht.

Am Anfang stand die Notwendigkeit, eine neue Heizung einzubauen und das alte WC durch eine behindertengerechte Sanitäranlage zu ersetzen. Doch auch der Umbau des dunklen Altarraumes, eine helle freundliche Atmosphäre und die Möglichkeit für neue Gottesdienstformen sollten im Sanierungskonzept Eingang finden. Der Kirchenvorstand musste viel Hirnschmalz und Sitzfleisch mitbringen, wenn es im Gremium darum ging, zwischen Wünschen, finanziellen Möglichkeiten und architektonisch Machbarem abzuwägen. Ab Ostern 2016 war es dann soweit, dass die Kirche vorübergehend geschlossen wurde. Währenddessen wurde ein neuer Boden verlegt, die Bänke abgeschliffen und eingelassen, die Wände gestrichen und die Beleuchtung verbessert. Besonders gelungen ist dabei das neue Fenster mit seinem vom Künstler Christoph Hörl aus Ruderatshofen gestalteten Himmelsleiter aus Alabaster-Steinen. Dem Altar und der Kanzel sollte ihre erdrückende „Wucht“ genommen werden. Die Entscheidung über die Neugestaltung des Altars steht zwar noch aus. Aber mit dem, was bisher geschaffen wurde, ist nicht nur der Kirchenvorstand zufrieden. Auch in der Gemeinde gibt es viel Zustimmung für die mit Bedacht ausgeführten Sanierungsarbeiten. Gekostet hat das Projekt rund 240.000 Euro, wovon die Kirchengemeinde 130 000 Euro aus eigenen Mitteln ausgebracht hat. Rund 70. 000 Euro steuerte bisher die Landeskirche bei. Zuschüsse gab es außerdem in unterschiedlicher Höhe und Form seitens der politischen Gemeinden und zahlreicher Gönner. Pfarrer Helmut Klaubert ist optimistisch, dass es für die noch ausstehenden 5.000 Euro noch Unterstützung geben werde.

Elke Wiartalla

Hier gehts zur Bildgallerie ...

 

Waldspaziergang mit Förster Simon Lipp

Im Rahmen des wöchentlichen Gesprächskreises unternahm die Gruppe einen Waldspaziergang im Weidach unter Führung von Förster Simon Lipp. Er erzählte, zeigte und erklärte eindrücklich vom  "Wunderwerk  Wald"  mit seiner Vielfalt an Bäumen und Tieren. Im Anschluss an den 1 1/2 stündigen Spaziergang standen Tische und Bänke  für ein kleines Picknick bereit.

Hier gehts zur Bildgallerie ...

Berggottesdienst auf der Schöllanger Burg

Bei strahlemdem Sonnenschein feierten die Kirchengemeinden Fischen, Sonthofen und Oberstdorf ihren traditionellen Berggottesdienst am Fest Christi Himmelfahrt. Der Posaunenchor Sonthofen/Oberstdorf gestaltete den Gottesdienst musikalisch.

Hier gehts zur Bildgallerie ...

Weltgebetstag der Frauen 2016

Unter dem Thema "Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf" hatten Frauen aus Cuba die Gottesdienstordnung für den Weltgebetstag 2016 vorbereitet. 50 Frauen aus Fischen und Umgebung feierten am ersten Freitag im März einen abwechslungsreichen, lebendigen Gottesdienst in der evangelischen Kirche "Zum guten Hirten". Wie in Cuba üblich, gab es vor dem Gottesdienst im Gemeindehaus einen kleinen Empfang mit einem Cocktail. Nach dem Gottesdienst saßen die Frauen gemütlich zusammen bei Tee und Gebäck.

Hier gehts zur Bildgalerie ...

Gemeindetag im Advent

Hier gehts zur Bildgalerie ...

Ökumenischer Kinderbibeltag 2015

"Jakob und Esau - Die ungleichen Zwillinge"

Hier gehts zur Bildgalerie ...

Sommerfest 2015

Ein fröhliches Fest unter dem Motto "Ein Haus für alle" feierte unsere Gemeinde am 19. Juli. Nach dem Familiengottesdienst mit dem Projektchor gab es ein buntes Programm unter anderem mit internationalen Tänzen, einer Buchstaben - Malaktion, der Fischinger Tanzlmusik und syrischen Spezialitäten.

Hier gehts zur Bildgalierie ...

Friedensgebet

Gemeinsames Gebet für den Frieden

Als die Lichter auf dem Tisch in der Mitte brannten, auf dem die Bibel und der Koran lagen, wurde es ganz ruhig im evangelischen Gemeindehaus in Fischen: Die anwesenden Besucher des Friedensgebets der Religionen am Dienstag 16. Juni brachten in der Stille ihre Anliegen vor Gott. Über 60 Menschen waren gekommen, um für den Frieden in der Welt zu beten, Einheimische und Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan, Christen und Muslime. Der Imam der Immenstädter Moschee trug Suren aus dem Koran vor, in denen der Auftrag Gottes zum Ausdruck kommt, dass die Menschen in Frieden zusammen leben sollen. Pfarrer Helmut Klaubert betete mit den Anwesenden einen Psalm aus dem Alten Testament, in dem die Menschen aufgerufen werden, für Frieden und Gerechtigkeit einzutreten. Abschließender Höhepunkt war der Friedensgruß, den die Teilnehmenden sich gegenseitig zusprachen: Salem aleikum – Frieden sei mit dir.

Hier gehts zur Bildgalerie ...

 

Fest mit Asylbewerbern

Zu einem bunten Begegnungsfest kamen Anfang März Asylbewerber aus Fischen und Reichenbach mit den Mitgliedern der Helferkreise im evangelischen Gemeindehaus in Fischen zusammen.

Nach einem kleinen Konzert von Hans-Jürgen und Fabian Gerung mit arabischer Musik war viel Zeit zur begegnung und zum Gespräch. Den Höhepunkt bildete das gemeinsame Tanzen am Schluss, das Syrer, Afghanen, Ukrainer und Deutsche vereinte.

Hier gehts zur Bildgalerie ...

Gemeinsame Konfifreizeit Fischen - Oberstdorf

Zwei kleine Konfigruppen machen noch keine große Gruppe - und so waren es neun Konfis aus Fischen und Oberstdorf, die gemeinsam zur Konfifreizeit nach Seifriedsberg kamen.

Neben der Beschäftigung mit den großen Fragen des Lebens gab es auch viel Zeit zu Spiel und Spaß. Christoph Dehmer, der neue Jugendreferent für die Region Oberallgäu, verstand es bestens die Jugendlichen zu begeistern.

Hier gehts zur Bildgalerie ...

"Eine Reise um die Welt"

Mit Liedern aus aller Welt gestaltete der Projektchor unter Leitung von Martina Noichl den Familiengottesdienst zum Sommerfest am 20. Juli.

Beactice Blockus erzählte beeindruckend die Janosch-Geschichte "O wie schön ist Panama!"

Nach dem Gottesdienst wurde rund um die Kirche und das Gemeindezentrum fröhlich gefeiert und gegessen.

Hier gehts zur Bildgalerie...

Konfirmation 2014

Mit einem festlichen und lebendigen Gottesdienst feierten acht Jugendliche aus unserer Kirchengemeinde am 25. Mai das Fest der Konfirmation. Unter dem Motto „Brücken bauen“ betonte Pfarrer Helmut Klaubert, wie wichtig es ist, Brücken zu anderen Menschen zu bauen durch Toleranz, Ehrlichkeit und Vertrauen. Der Jugendchor „Aufwind“ aus Martinszell sorgte für eine moderne musikalische Umrahmung des Festgottesdienstes.

Hier gehts zur Bildgalerie...

Konfirmanden und die großen Fragen des Lebens

Mit den drei entscheidenden Fragen des Lebens beschäftigten sich die Konfis auf der Konfifreizeit im Februar, zusammen mit den Konfis aus dem Kleinwalsertal: Woher komme ich? Wozu lebe ich? Und wohin gehe ich?

Mit Filmen, Liedern und kreativen Methoden versuchten sie in Gruppen, Antworten zu entwickeln, die im Leben tragen können.

Darüber hinaus gab es natürlich auch viel Freizeit, Spiel und Spaß. Besonders die Allgäu-Olympiade mit lustigen Wettbewerben sorgte für gute Stimmung.

Im gemeinsam gestalteten Gottesdienst wurde die Gemeinschaft deutlich, die der christliche Glaube schenkt.

Hier gehts zur Bildgalerie ...

Verabschiedung Frau Model

Eine Ära ist zu Ende gegangen: Zum Jahresende hat Frau Christa Model im Alter von 85 Jahren die Leitung des „Gesprächskreises mit zweitem Frühstück“ in der evangelischen Kirchengemeinde „Zum Guten Hirten“ abgegeben. Fast 20 Jahre hat Frau Model sich für die Seniorinnen und Senioren in der Kirchengemeinde engagiert, zunächst im hauswirtschaftlichen Bereich, bald dann als Gesamtleitende des Kreises. Mit großer Sorgfalt und Fürsorge hat Frau Model diese Arbeit ehrenamtlich getan. In einer festlichen Feierstunde wurde sie von Pfarrer Helmut Klaubert gebührend verabschiedet. In fast dreißig Teelichtern leuchtete der Dank der Mitglieder des Gesprächskreises auf, verbunden mit guten Wünschen und kleinen Geschenken. Auch Bürgermeister Edgar Rölz bedankte sich im Namen der Gemeinde Fischen für ihr Engagement. Frau Klara Schmid dankte im Namen der Altenhelferkreises der katholischen Pfarrei für die immer gute ökumenische Zusammenarbeit.

Als Nachfolgerin hat Frau Beatrice Blockus die Leitung des Gesprächskreises übernommen. Pfarrer Klaubert wünschte ihr viel Kraft und Freude und die nötige Unterstützung bei ihrem Engagement.

Hier gehts zur Bildgalerie... 

Jesus schenkt Freude –das erleben Kinder beim Kinderbibeltag

Tanzen und Spielen, festliches Essen und Trinken, singen und beten, Basteln und Nachdenken über Gott, das erlebten 70 Kinder beim Ökumenischen Kinderbibeltag am Buß- und Bettag. Im Mittelpunkt stand die Geschichte von der Hochzeit in Kana, bei der Jesus Wasser in Wein verwandelte. Gespannt verfolgten die Kinder, wie das große Mitarbeiterteam die Geschichte in der Kirche „Zum Guten Hirten“ vorspielte. In drei Altersgruppen wurde die Geschichte dann vertieft und gestaltet. In diesem Jahr wurde das Mittagessen als großes Festmahl gefeiert, das die Kinder selbst vorbereiteten. Mit einer Schlussandacht in der Kirche, bei der der Altarraum mit bunten Girlanden festliche geschmückt war, klang der Kinderbibeltag aus.

Hier gehts zur Bildgalerie...

Erntedankfest

Der diesjährige Familiengottesdienst zum Erntedankfest führte die Besucherinnen und Besucher bis nach Tansania in Ostafrika. In einem kleinen Anspiel zeigten zwei "Afrikanerinnen", wie wichtig das Wasser für sie ist. Es kommt nicht einfach aus dem Wasserhahn, sondern muss mit Eimern kilometerweit geholt werden. Pfarrer Klaubert wies in seiner kurzen Ansprache darauf hin, dass das Erntedankfest Anlass sein sollte, auch für das Wasser dankbar zu sein und sorgsam mit ihm umzugehen. Er überbrachte auch Grüße von vielen Menschen aus der Partnerkirche in Arusha, die er im Sommer besucht hatte.

Die Erntegaben wurden wie jedes Jahr dem Kinderheim "Franziskus" in Maierhöfen zur Verfügung gestellt.

Hier geht es zur Bildergalerie . . .

Sommerprogramm geht zu Ende

Das diesjährige Sommerprogramm unserer Kirchengemeinde geht allmählich zu Ende. Eine Vielzahl von Veranstaltungen für unsere Gäste hat stattgefunden. Zum ersten Mal seit vielen Jahren haben alle neun Berggottesdienste stattgefunden, keiner musste wegen schlechten Wetters abgesagt werden.

Die abendlichen Meditationen "Atempause" mit örtlichen Musikgruppen und verschiedene Konzerte wurden gut besucht.

Hier geht es zur Bildgalerie . . .

Clowns begeistern beim Sommerfest in Fischen

Clowns und andere Zirkuskünstler begeisterten die Besucherinnen und Besucher beim Sommerfest der evangelischen Gemeinde in Fischen. Schon im Familiengottesdienst war es eine große Überraschung, als Clownin Isi (Antje Weinreich, Kempten) in die Kirche kam. Mit ihren humorvollen und manchmal ironischen Bemerkungen hielt sie der Gemeinde einen Spiegel vor und forderte sie auf, das Lachen als eine gute Gabe Gottes auch im Gottesdienst nicht zu vergessen.

Pfarrer Helmut Klaubert, der den Gottesdienst im Dialog mit Clownin Isi gestaltete, verglich die christliche Gemeinde mit einem Zirkus. „Wir brauchen den Clown, der Menschen zum Lachen und Träumen bringt und so ihre Sorgen leichter macht“, sagte er. „Wir brauchen den Artisten, der mutig etwas wagt und dabei das feste Vertrauen hat, dass es gelingt. Und noch viele, viele andere Talente, um eine bunte. lebendige Gemeinde zu sein.“

Für die tolle Stimmung im Gottesdienst sorgte auch der „Projektchor 3.0“ unter der Leitung von Martina Noichl mit seinen fröhlichen Liedern, der seit Ostern extra für das Sommerfest geprobt hatte.

Nach dem Gottesdienst gab es ein buntes Programm rund um den Zirkus. Höhepunkte waren der großartige Auftritt des Spaßkochs S.G. Appenzeller (Friedhelm Funk, Gießen), der mit seiner Artistik und Komik begeisterte, und der abschließende Mitmach-Zirkus in der liebevoll gestalteten Manege, bei dem die Kinder ihre in Workshops erworbenen Künste vorführten. So wie die kleinen Clowns, die unter der Anleitung von Simone Spreckelmeyer eine lustige Einlage vorbereitet hatten und, wie alle, eine Riesenapplaus erhielten.

Hier geht es zur Bildergalerie . . .

Bootstour auf der Iller

Bei strahlendem Sonnenschein wagte sich eine 17köpfige Gruppe aus der Gemeinde auf die Iller. Unter der fachkundigen Führung von Stefan Nitschke und Ulf Maier fuhren sie mit zwei Schlauchbooten von Sonthofen bis Rottach, meisterten alle Stromschnellen, schafften auch flache Passagen und genossen das tiefe Wasser und die faszinierende Natur in der Illerschleife nach Seifen.

Hier geht es zur Bildergalerie . . .

Schöpfungsgottesdienst

Einen Apfelbaum pflanzten die Gottesdienstbesucher am Sonntag 9.Juni vor der evangelischen Kirche „Zum Guten Hirten“ in Fischen. Anlass dazu war ein familienfreundlicher Gottesdienst, in dem daran erinnert worden war, dass vor 300 Jahren zum ersten Mal der Begriff der „Nachhaltigkeit“ verwendet worden ist. Der Baum soll auch künftige Generationen daran erinnern, wie wichtig eine nachhaltige Entwicklung ist. Mit großem Eifer halfen die Kinder Förster Andreas Fisel beim Pflanzen. An den Gottesdienst und die Baumpflanzung schlossen sich eine interessante Walderkundung mit dem Förster und ein gemütliches Grillen an der Iller an.

Hier geht es zur Bildergalerie . . .